Stellenangebot in MD

GIS-Stelle_MD_1.png

Gern geben wir folgende Info weiter: Eine GIS-relevante Stelle am Amt für Statistik, Wahlen und demografische Stadtentwicklung ist in der Landeshauptstadt Magdeburg zu besetzen. Mehr dazu in der Stellenausschreibung.

Advertisements

Netzwerktreffen in Halle

Am Dienstag Abend (20.03.2018) fand im winterlichen Halle/S. eine Netzwerk GIS-Mitgliederversammlung statt. Sehr anschaulich stellte danach Mike Elstermann Szenen „Aus dem GIS-Alltag der IT-Consult Halle“ dar. Hier nachträglich ein Link zu einem der öffentlichen ITC-GIS-Themen: HALgis & KomGIS+ & Open Data Portal Halle

Fotos & UrText: Matthias Voelzke
(Original: https://www.facebook.com/igvdessau/posts/1358802130922286)

Mitteldeutscher GEO-Treff 2018

Banner_Mittteldeutscher_Geotreff_2018_1.png

Pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum hat sich das netzwerk|GIS Sachsen-Anhalt etwas Besonderes ausgedacht. Nachdem in den vergangen Jahren ein Höhepunkt der jährliche, schon schöne Tradition gewordene, Geofachtag war, wird 2018 der Jubiläums-Geofachtag zum „Mitteldeutscher GEO-Treff 20018“ erweitert. Zusammen mit GDI-Sachsen, GEO Leipzig e. V. und der Martin-Luther-Universität plant das netzwerk|GIS eine gemeinsame Veranstaltung auf dem Campus der Uni in Halle. Die Vorbereitungen laufen, Details findet Ihr unter: https://www.mitteldeutscher-geotreff-2018.de/

netzwerk | GIS: Förderpreis 2018

Der Verein netzwerk | GIS Sachsen-Anhalt verleiht jährlich einen Förderpreis für die
beste studentische Abschlussarbeit des jeweiligen Vorjahres. Der Förderpreisträger
wird mit einer Urkunde und einem Geldpreis in Höhe von 500 € geehrt und erhält die
Gelegenheit seine Arbeit einem breiten Publikum zu präsentieren. Im Jahr 2018
findet die Preisverleihung im Rahmen des Mitteldeutschen GEO-Treffs 2018 am
26.09.2018 an der Martin Luther Universität Halle-Wittenberg statt.

Teilnahmebedingungen:

  • Teilnehmen können StudentInnen bzw. AbsolventInnen von Direkt- und
    Fernstudiengängen, die ihre Abschlussarbeit (Bachelorarbeiten, Masterarbeiten
    oder Dissertationen) im Zeitraum 1.1.2017 bis 30.04.2018 verteidigt haben.
  • Der inhaltliche Schwerpunkt der Arbeit muss im Umfeld der Anwendung oder
    Entwicklung von Geoinformationssystemen oder der Verarbeitung von
    raumbezogenen Daten liegen.
  • Zur Teilnahme am Wettbewerb sind Arbeiten zugelassen, die mindestens eine
    der drei Bedingungen erfüllen:
    1. Abschlussarbeit an einer Hochschule oder Universität des Landes Sachsen-
    Anhalt,
    2. Kooperation mit einem Betrieb oder einer öffentlichen Einrichtung des
    Landes Sachsen-Anhalt,
    3. Themenstellung oder Daten, die das Land Sachsen-Anhalt betreffen.
  • Die Arbeit darf bisher an keinem anderen Wettbewerb zur Prämierung als
    Abschlussarbeit teilgenommen haben.

Einzureichende Unterlagen in digitaler Form (PDF-Dateien):

  • Formlose Bewerbung
  • Abschlussarbeit
  • Zusammenfassung der Arbeit (Umfang ca. 3000 Zeichen)
  • Nachweis der erfolgreichen Bewertung (z. B. Zeugniskopie)

Einsendeschluss ist der 15.05.2018. Die Unterlagen sind der Geschäftsstelle zu
übermitteln.

Auswahlverfahren:
Die Auswahl erfolgt durch drei unabhängige Gutachter, die durch den Vorstand von
Netzwerk|GIS bestellt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die komplette Auslobung kann als Förderpreis_NGIS_2018_v01e.pdf (Update 2.1.2018/1,3 MByte) herunter geladen werden.

Netzwerktreffen: 21.11.2017, 17:00 Uhr in Dessau-Roßlau

netzwerk_gis_save_the_date_1

Unsere nächste Veranstaltung ist der Nutzung von „Virtual Reality“ in der Planung gewidmet. Wir treffen uns am Dienstag, 21.11.2017, um 17.00 Uhr in 06846 Dessau-Roßlau, Bauhausstraße Ecke Kleiststraße, Campus der Hochschule Anhalt, Gebäude 04 (Bill-Haus), Raum 201 (1. Obergeschoss).

„Virtual Reality in der Planung – Visualisierungen von Windenergieanlagen“
Referenten zum Thema:

  • Dorothea Michalowski (Regionale Planungsgemeinschaft Magdeburg)
  • Steffen Kielwein (Regionale Planungsgemeinschaft Magdeburg)
  • Andreas Hoepfner (Fraunhofer Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Leiter Virtuelle Raum- und Strukturentwicklung, Konvergente Infrastrukturen)
  • Ronny Franke     (Fraunhofer Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Forschungsfeld Konvergente Infrastrukturen, Arbeitsfeld Virtuelle Raum- und Strukturentwicklung)